Neustadt in Sachsen, 27. Juli 2016

Gewaltige Recyclingberge zeugen vom Abbruch

Im Gelände des Industriegebiets Kirschallee sieht man derzeit gewaltige Berge von Recyclingmaterial, welche aus den Altsubstanzen aufgearbeitet wurden.

Im Mai und Juni erfolgten weitere Abbrucharbeiten im Kellerbereich und der Fundamente der beiden Türme des ehemaligen Verwaltungsgebäudes. Bis Anfang August werden auch die Fundamente beider Wohnheime zurückgebaut sein. Mit der Beräumung der Baustelle in der ersten Augustwoche finden die Abriss- und Geländeberäumungsarbeiten ihren Abschluss.

Übrig ist nur noch die „Alte Tischlerei“ am Zentrallager. Nach Auslauf des Mietvertrags wird das Unternehmen Frauenrath dieses Gebäude im September/Oktober abrechen. Auch die Umverlegung der Trinkwasserleitung ist weitgehenst abgeschlossen.

Aus dem gesamten Areal wurden insgesamt über 40.000 Tonnen Recyclingmaterial aus Abriss-materialien von Gebäuden, Straßen, ehemaligen Stellflächen für Landmaschinen und der umfang-reichen Versorgungskanäle gebrochen. Diese beindruckende Menge wird für die Geländeregulierung und zur Herstellung der drei geplanten Flächen wieder verwendet.

Parallel erfolgte im Juni 2016 die europaweite Ausschreibung für die Stützbauwerke, Gelände,- Erschließungs- und Straßenbauarbeiten. Nach umfangreicher Prüfung erhielt die Bietergemeinschaft EUROVIA VBU GmbH und die AMAMD GmbH & Co. KG den Zuschlag für diese Leistungen. Baubeginn ist bereits im August 2016. Ziel ist es, dass gesamte Vorhaben bis Ende 2017 abzuschließen.

Freie Gewerbeflächen

Industriegebiet Kirschallee

Foto: W. Thalheim


zurück

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite