Alles Gute liegt nah
  • Blick ins Neustädter Tal

  • Arthur-Richter-Park

 
Aktuelles

Neustadt in Sachsen, 09. Januar 2018

Wohnbaugebiet Berghaus-/Schillerstraße

Seitens der Stadt Neustadt in Sachsen konnte für ein weiteres geplantes Wohnbaugebiet "Berghaus-/Schillerstraße" das B-Planverfahren abgeschlossen werden.
Im Gebiet sollen mindestens 15 Bauparzellen entstehen. Die dafür erforderlichen internen Erschließungsarbeiten und die Vermarktung der Bauparzellen sollen an einen externen Partner übertragen werden.

Für diese Leistungen sucht die Stadt Neustadt in Sachsen einen verlässlichen Partner, der die Erschließung des Wohnbaugebietes, beginnend ab Herbst 2017, durchführt. Für einen Großteil der Grundstücke gibt es bereits Interessenten.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf unter:

Stadt Neustadt in Sachsen
Amt für Stadtentwicklung und Bauwesen
Tel. 03596 569260
E-Mail: bauamt@neustadt-sachsen.de

Ausschreibungsunterlagen

Informationen zum Wohnbaugebiet Berghaus-/Schillerstraße

B-Plan

Neustadt in Sachsen, 09. Januar 2018

Auf ein Neues - Bürgermeister lud zum traditionellen Neujahrsempfang ein

Es ist in Neustadt in Sachsen Tradition, dass am ersten Freitag eines neuen Jahres der Bürgermeister zum Neujahrsempfang einlädt. Dieser fand am 5. Januar 2018 in der Neustadthalle statt. Insgesamt 146 Gäste folgten der Einladung. Neben den Neustädter Stadträten nahmen Vertreter aus Politik und Wirtschaft, der Ortsfeuerwehren, Vereine, kommunalen und sozialen Einrichtungen sowie engagierte und ehrenamtlich tätige Bürger unserer Stadt teil.

In seiner Neujahrsrede lies Bürgermeister Peter Mühle das vergangene Jahr Revue passieren und zählte die wichtigsten Bauvorhaben sowie viele schöne und erlebnisreiche Höhepunkte des Jahres 2017 auf. Als besonderen Erfolg hob er den Abschluss der Revitalisierung des Industriegebietes Kirschallee im Dezember 2017 hervor. Er dankte allen Beteiligten für das Erreichte und für das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie auch dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten Klaus Brähmig für seine langjährige Zusammenarbeit zugunsten unserer Stadt. Auch im Jahr 2018 stehen wichtige Vorhaben auf der Agenda, wie zum Beispiel die weitere Nutzbarmachung des Industriegebietes Kirschallee II sowie der Ausbau des restlichen Abschnittes der Berthelsdorfer Straße. Besondere Priorität werden auch der Wohnungsbau und die Schaffung von neuen Wohnflächen im Jahr 2018 haben. Ein Beispiel dafür ist die Erschließung des Wohnbaugebietes Berghaus-/Schillerstraße.

Im Anschluss überbrachten die Bundestagsabgeordnete Dr. Frauke Petry, das Landtagsmitglied Jens Michel und Landrat Michel Geisler Grußworte und wünschten der Stadt viel Erfolg bei der Umsetzung der geplanten Ziele.

Der eigentliche Höhepunkt zum Neujahrsempfang war wieder die Auszeichnung der Ehrenamtspreisträger. Für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement erhielten vier Bürger unserer Stadt an diesem Abend die Anerkennung mit dem Ehrenamtspreis, die mit der Überreichung einer Ehrenurkunde und einem Präsent sowie dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt verbunden ist.

Nach diesem Festakt gab es für die Gäste Gelegenheit zu anregenden Gesprächen im Foyer. Ein Dankeschön geht an die Musikschule Sächsische Schweiz e V. für ihre hervorragende musikalische Umrahmung der Feierstunde und an die Neustadthalle-Veranstaltungs GmbH.

Herzlichen Glückwunsch an die Ehrenamtspreisträger

An vier besonders engagierte Neustädter wurde zum Neujahrsempfang durch Bürgermeister Peter Mühle der Ehrenamtspreis der Stadt Neustadt in Sachsen verliehen (Laudatio).

Ehrenamtspreisträger 2018
 v. l. René Teich, Magdalena Renner-Hirt, Bürgermeister Peter Mühle, Inge Schröder und Wolfgang Schultze

Neustadt in Sachsen, 08. Januar 2018

Ausschreibung von Planungsleistungen für die Sanierung des Gesindehauses im Ortsteil Polenz, 1. Bauabschnitt

Die Stadt Neustadt in Sachsen möchte den 1. Bauabschnitt der Sanierung und Modernisierung des Gesindehauses am ehemaligen Rittergut in Polenz in Angriff nehmen. Dafür sollen Fördermittel in der LEADER-Region „Sächsische Schweiz“ beantragt werden. Hiermit gibt die Stadt Neustadt bekannt, dass Sie für die Planung der Hochbaugewerke sowie für die haustechnischen Anlagen leistungsfähige Planungsbüros sucht. Interessierte Büros melden Sich bitte schriftlich oder per E-Mail beim Amt für Stadtentwicklung und Bauwesen in der Stadt Neustadt. Die Baukosten für das Vorhaben betragen im 1. Bauabschnitt ca. 170.000 EUR. Die Planung für das Vorhaben soll 2018 erfolgen und die bauliche Umsetzung ist für 2018/2019 geplant.

Leader

Neustadt in Sachsen, 19. Dezember 2017

Höhere Bandbreiten durch Ausbau durch die Deutsche Telekom

Die Ausbauarbeiten für das schnelle Internet in Neustadt in Sachsen durch die Deutsche Telekom werden in den nächsten Tagen beendet.

Rund sechs Kilometer Glasfaser und 15 Verteiler sorgen ab Mitte Dezember 2017 für höhere Bandbreiten. Das beschleunigt das Surfen. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Insgesamt profitieren von diesem Ausbau rund 4.300 Haushalte.

Das Gebiet umfasst die komplette Innenstadt von Neustadt in Sachsen, die Wohngebiete Maxim-Gorki-/Heinrich-Heine-Straße und den Bruno-Dietze-Ring. Es reicht außerdem bis zur Bergstraße im Ortsteil Langburkersdorf.

Parallel zum jetzigen Ausbau hat die Stadt einen Fördermittelantrag zur Mitfinanzierung weiterer Ausbauarbeiten gestellt, um auch die Ortsteile und die Bereiche, die derzeit noch unter 50 MBit/s haben, besser versorgen zu können.

Neustadt in Sachsen, 17. Dezember 2017

Neustadt im Weihnachtszauber

Immer am vorletzten Adventswochenende ist es soweit und der Neustädter Weihnachtsmarkt öffnet seine Türen. So ist es Tradition, dass der Bürgermeister gemeinsam mit dem Weihnachtsmann und Engel Sarah am Freitagabend offiziell die drei Tage auf der Festbühne einläutet. Dann beginnt das weihnachtliche Markttreiben und der Duft von Glühwein, Bratwurst und gebrannten Mandeln zieht wieder durch die Innenstadt. Wunderschön geschmückte Stände laden zum Kaufen ein. Was für eine Freude war es vor allem für die kleinen Besucher, als der Weihnachtsmann gemeinsam mit seinem Engel in diesem Jahr mit einem P3 Feuerwehr-Oldtimer am 15. Dezember 2017 zur Eröffnung kam. Und das war erst der Anfang. Am Sonnabend und Sonntag ging es so richtig rund auf der Weihnachtsbühne. Kitas, Vereine, die Musikschule und Chöre präsentierten ihre Programme. Frau Holle kam mit ihren Wichteln vorbei. Am Sonntagnachmittag wurde wieder der köstliche Riesenstollen, gesponsert von der Bäckerei und Konditorei Gierig, durch den Bürgermeister angeschnitten, den die Schüler des Theatervereins der Schillerschule verkauften. Den Erlös können Sie für ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum im nächsten Jahr gut gebrauchen. Viele Kinder machten auch beim Gewinnspiel mit und puzzelten fleißig.
Zur Verlosung gab es schöne Preise.
Herzlichen Glückwunsch an alle kleinen Gewinner.

Ein großes Dankeschön geht noch einmal an alle Mitwirkenden, Helfer, Händler, Vereine und Sponsoren und natürlich an die Besucher, die zum Weihnachtsmarkt nach Neustadt in Sachsen kamen.

zur Bildergalerie

Weihnachtsmarkt
In diesem Jahr kam der Weihnachtsmann und Engel Sarah mit dem Oldtimer der Krumhermsdorfer Ortsfeuerwehr

Neustadt in Sachsen, 14. Dezember 2017

August-Bebel-Straße komplett ausgebaut

Der grundhafte Ausbau der August-Bebel-Straße in Neustadt in Sachsen, das umfangreichste Straßenbauvorhaben in diesem Jahr, ist abgeschlossen. Bereits Anfang Mai 2017 begannen die Arbeiten am ersten Bauabschnitt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 462.900 EUR. Insgesamt wurden, einschließlich der Erneuerung des Misch- und Regenwasserskanals, 372 m grundhaft ausgebaut, Gehwege und Parkstellflächen geschaffen sowie Bäume und Sträucher gepflanzt. Die Beleuchtung entlang der August-Bebel-Straße bekam neue LED-Technik. Am vergangenen Mittwoch, am 13. Dezember 2017, erfolgte die Abnahme und damit die Freigabe des letzten Abschnitts für den Verkehr.

 
BürgerserviceVeranstaltungenFacebookStartseite